Bernhard Michels wurde zum Vorsitzenden gewählt ■ Die Wahl bei der jüngsten Hauptversammlung des Industrie-Vereins Peine und Umgebung fiel einstimmig aus: Bernhard Michels, Geschäftsführer des Kraftwerks Mehrum, wurde Nachfolger des bisherigen Vorsitzenden Hartmut Meyer. Der musste sein Amt satzungsgemäß zur Verfügung stellen, da er schon einmal wieder gewählt worden war. Als Beisitzer wird er dem Vorstand allerdings weiterhin zur Seite stehen. Michels zählt erst seit wenigen Jahren zu den Einwohnern des Landkreises, denn bei seinem Antritt in der Mehrumer Kraftwerks-Geschäftsführung in 2000 hatte er bereits eine „bewegte Vergangenheit“ hinter sich: Geboren in Müden an der Mosel hatte er nach der Schule zunächst eine Ausbildung zum Maschinenbauer absolviert, bevor er sich im Anschluss für ein Maschinenbau-Studium entschloss. Ab 1982 wurde er bei der Firma Siemens mit dem Thema Planung, Bau und Inbetriebnahme von Kraftwerken vertraut, bevor er unter ande-
As an international student coming to the United States, there are three different student visas that you could be issued: F1 Visa, J1 Visa or M1 Visa. The F1 and J1 visas allow for the possibility of employment in the US during your stay, while the M1 Visa does not. You need to be familiar with the types of visas, how they impact your financing while in the USA and how to go through the application and arrival processes.
3. November, wenn verschiedene Märchenerzähler an zentralen Plätzen in der Innenstadt Märchen und Geschichten aus aller Welt erzählen, bevor am 1. Dezember mit dem Weihnachtsmarkt „Himmlische Zeiten“ anbrechen. Eine positive Resonanz sei bereits deutlich spürbar, denn durch die weitestgehend einheitlichen Öffnungszeiten und die Vielzahl an Veranstaltungen und Aktionen inklusive Rahmenprogramm verbrachten viele Familien ihren Samstag wieder in der Fuhsestadt. „Daran müssen wir auch weiterhin arbeiten, denn wir wollen den Nachbarstädten in nichts nachstehen und unsere Bürger lieber mit eigenen Ideen für ihre Heimat und den Einkauf vor Ort begeistern“, erklärt der Geschäftsführer optimistisch. Ein besonderer Dank gelte in diesem Zusammenhang vor allem der Stadt und den Sponsoren, ohne deren tatkräftige Unterstützung die Vielzahl an Aktionen gar nicht möglich wäre.
naus zu gestalten.“ Denn der Bedarf nach organisierten Kurzausflügen, bei denen der Gast alle Leistungen aus einer Hand erhält und sich selbst um nichts mehr kümmern muss, sei in jedem Fall vorhanden. So sollen bei den Kurzreisen Stadtführungen genauso auf dem Programm stehen wie Besichtigungen der Härke-Brauerei oder der RauschSchokoladenfabrik sowie Tagesausflüge in den Harz, in die Schloss-Arkaden nach Braunschweig oder in die königlichen Gärten in Hannover. Schließlich sei es Ziel, attraktive Gegebenheiten zu nutzen, Neues zu gestalten und intensiver zu vermarkten, um Peine inmitten der „Metropolen“ zum begehrten Standort
Wer nach Europa kommt und auch Deutschland besuchen will, braucht nicht unbedingt ein deutsches Visum. Es reicht, wenn das Visum von einem der Schengen-Staaten ausgestellt ist. Dies bedeutet also, dass man mit einem litauischen oder ungarischen Visum, zum Beispiel, auch nach Deutschland reisen kann. Das ist möglich, weil die Visavergabe im Schengen-Gebiet im Schengener Durchführungsübereinkommen sowie in einer Fülle von europäischen Rechtsverordnungen für das gesamte Schengen-Gebiet einheitlich geregelt ist. Dies führt dazu, dass das von einem Schengen-Staat ausgestellte Visum auch für alle anderen Schengen-Staaten gültig ist, so dass die Weiterreise innerhalb des Schengen-Gebiets unproblematisch innerhalb der Gültigkeitsdauer sein wird. 

rumer Christian Pirl (r.) dem Nachwuchs in seiner Computerschule „Funkids“, die deutschlandweit an neun Standorten vertreten ist, beantworten will. So führt er die Kleinen ab sechs Jahre an der Breiten Straße 46 in Peine spielerisch an das Wissen rund um den PC heran. „Ziel ist es, die Kinder zur Entdeckung und Entfaltung ihrer eigenen kreativen Fähigkeiten anzuregen“, betont er. Schließlich verwandele sich der Computer in den Händen der Kids in jenes einzigartige Lernerlebnis, das Spaß, Ideenreichtum, Beschäftigung und Herausforderung miteinander vereint. In den Sommerferien startet Pirl zusätzliche Computercamps, in denen die Kleinen zwischen 6 und 14 Jahren ihre Kenntnisse „in Urlaubslaune“ und mit Unterstützung von qualifizierten Betreuern und Computerlehrern vertiefen können. Vom 29. Juli bis zum 25. August geht es für 289 Euro jeweils sechs Tage ins Kinder-Integrationszentrum (Kiez) Arendsee in Sachsen-Anhalt. Anmeldungen werden noch bis zum 22. Juli unter der Rufnummer 05171 / 505888 entgegengenommen.

Geschäftsführer Heinz-Georg Noske trotz aller politischer Querelen rund um die Errichtung und den damit verbundenen Kosten optimistisch. Schließlich zählten Kinder, Jugendliche, Berufstätige und Rentner genauso zu den Besuchern wie Erlebnis-, Spaß- und Gesundheitsorientierte sowie Schulen und Vereine. Das heißt, neben den Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung müssen ausreichend Angebote zur Erholung und zum Vergnügen mit Freizeitatmosphäre vorhanden sein. Die große Anziehungskraft des Freibades nach der Umbau- und Modernisierungsphase belege, dass die Anforderungen – zumindest während der Freiluftsaison – erfüllt sind und sich Peine längst im Wettbewerb mit den in der Nähe vorhandenen Bäder behaupten kann. Zumal allein die Größe der Wasserfläche im Städtevergleich bisher nur in Wolfsburg zu finden sei. Umfassendes Freizeitund Erlebnisangebot
Es ist nicht möglich Wasser zu tragen durch die Sicherheitskontrolle, und der Preis für Wasser in Flaschen auf der anderen Seite ist oft höher. Ich trage eine leere Wasserflasche mit mir, und wenn ich es nicht überall füllen Sie es auf dem Flughafen, frage ich die Flugbegleiterin, um es auf der Ebene zu füllen. Vorteil: Du verschwenderisch Fluggesellschaft Becher Spar
Für ein Geschäfts- oder Besuchsvisum dürfte innerhalb weniger Tage/Wochen eine Entscheidung reif sein, während die Erteilung eines Visums für einen langfristigen Aufenthalt mehrere Monate in Anspruch nehmen kann. Der Grund für diese lange Bearbeitungszeit liegt vor allem darin, dass die Ausländerbehörde des zukünftigen Wohnorts im Bundesgebiet in der Regel mitbeteiligt werden muss, damit sie ihre Zustimmung erteilt. Auch die Bundesagentur für Arbeit muss manchmal eingeschaltet werden und, wenn auch sehr selten, in manchen Fällen sogar das Auswärtige Amt. Zudem werden üblicherweise für lange Aufenthalte Urkunden (wie etwa Geburts- oder Heiratsurkunde, akademischen Titel usw.) benötigt, die in manchen Staaten von den Vertrauensanwälten der Botschaft authentifiziert werden müssen. Hinzu kommen immer wieder Schwierigkeiten mit den beglaubigten Übersetzungen.
als noch im Vorjahr und sogar zehn Prozent mehr als noch in 2004. Allerdings wird bei der Planung oft überlegt: „Warum in die Ferne schweifen, sieh´ das Gute liegt so nah.“ Immer mehr Bundesbürger machen Urlaub in ihrem eigenen Land und wählen mit Sonnenbad an Nordund Ostsee das „Cityhopping“ und Tagestouren als neue Disziplinen zur Ferienzeit. – Frei nach dem Motto „Kürzer, aber öfter“. Ausschlaggebender Grund ist nicht selten der Kostenfaktor, wie das „Urlaubsbarometer 2007“ des Umfrageinstitutes Ipsos im Auftrag der Europ Assistence Group ergab. Doch was bleibt, sind die hohen Ansprüche der Urlauber an die touristische Infrastruktur ihrer Ziele. Denn wer Geld ausgibt, möchte auch etwas geboten bekommen. Daher gilt für die einzelnen Städte
Du wirst ein Formular finden, das auf Deutsch ausgefüllt werden kann und in zwei Teile aufgeteilt ist. Im ersten Teil musst die Visumsart (einmalige oder mehrfache Einreise), die An- und Abreisedaten und den Reiseplan angeben. Solltest du mehrere Städte besuchen, kannst du die Option „Stadt hinzufügen“ wählen. Im Beispiel unten habe ich die Hotels aufgeführt welche ich aufs Geratewohl für die letzten Visa ausgewählt habe. Du kannst jedoch irgendwelche eintragen (entweder die Hotels die du wirklich gebucht hast oder andere).

In den letzten Jahren ist Zahl der Visaanträge für Russland von Deutschland aus sehr gestiegen. Aus diesem Grund und auch um die Abwicklung zu beschleunigen wurde das Russische Visazentrum autorisiert um Visaanträge abzuwickeln und zu genehmigen. Das Russische Visazentrum wird von der Privatfirma VFS Global (seit 2017; Vor war VHS-Visa Handling Services).
kreises verwirklicht werden können. Darüber hinaus erklärt DiplomKauffrau Martina Mießler von der Braunschweiger Niederlassung der NBank die Förderprogramme der NBank sowie der KfW und erläutert, wie Unternehmer bei mehr als 500 Förderangeboten in Deutschland die Übersicht bewahren. Exklusiv für alle Steuerberater des Landkreises gibt’s dieselbe Veranstaltung bereits am Mittwoch, 12. September zur gleichen Zeit am selben Ort.

als noch im Vorjahr und sogar zehn Prozent mehr als noch in 2004. Allerdings wird bei der Planung oft überlegt: „Warum in die Ferne schweifen, sieh´ das Gute liegt so nah.“ Immer mehr Bundesbürger machen Urlaub in ihrem eigenen Land und wählen mit Sonnenbad an Nordund Ostsee das „Cityhopping“ und Tagestouren als neue Disziplinen zur Ferienzeit. – Frei nach dem Motto „Kürzer, aber öfter“. Ausschlaggebender Grund ist nicht selten der Kostenfaktor, wie das „Urlaubsbarometer 2007“ des Umfrageinstitutes Ipsos im Auftrag der Europ Assistence Group ergab. Doch was bleibt, sind die hohen Ansprüche der Urlauber an die touristische Infrastruktur ihrer Ziele. Denn wer Geld ausgibt, möchte auch etwas geboten bekommen. Daher gilt für die einzelnen Städte
Ausbildung. Ansonsten sei der Sport für Jedermann geeignet und entgegen zahlreicher Meinungen keinesfalls teurer als beispielsweise Skifahren, Surfen, Squash, Sportschießen und vieles mehr. Für Interessenten, die sich ihr persönliches Bild von der Hobbyfliegerei machen wollen, bieten die Uhlenflieger Probeflüge, verschiedene Schnupperkurse und auch Ferienaktionen, bei denen der fliegerische Nachwuchs ab 14 Jahren Spaß und Talent testen kann. Zwei Tage der offenen Tür Außerdem startet der Verein auch in diesem Jahr wieder seine „Tage der offenen Tür“: Dabei wird es am Samstag und Sonntag, 25. und 26. August, über dem „Flugraum Peine“ wieder stundenlang „rund gehen“, denn neben der Ausstellung verschiedener Flugzeugmodelle jeden Alters und Modellflugzeugen, einer Hüpfburg für die Kleinen sowie der Möglichkeit, selbst kleiner Modellflugzeuge zu bauen, erwarten die Besucher wieder die beliebten Rundflüge über der eigenen Heimat. Besonders Abenteuerlustige können am Samstag sogar neben den Kunstflugpiloten Platz nehmen und den Landkreis – eine gewisse Flugtauglichkeit vorausgesetzt - aus einer ganz neuen Perspektive kennen lernen. Doch auch diejenigen, die während des Spektakels lieber mit beiden Beinen fest am Boden stehen, kommen voll auf ihre Kosten: Segelkunstflieger Kai Gonet bleibt per Funk fest mit den Zuschauern verbunden, wenn er sich ans Steuer seiner „SZD-59“ setzt und in luftigen Höhen Figuren fliegt, die schon beim bloßen Zusehen ein gewisses Unwohlsein auftreten lassen. Fast entspannt und gelassen definiert er seine Aktionen, erklärt geplante Loopings und Pirouetten und kehrt nach atemberaubenden Flugmanövern schließlich wohlbehalten wieder auf das Gelände zurück. – „Ein Riesenspaß für die ganze Familie“, verspricht Warnecke.
An F1 visa is issued to international students who are attending an academic program or English Language Program at a US college or university. F-1 students must maintain the minimum course load for full-time student status. They can remain in the US up to 60 days beyond the length of time it takes to complete their academic program, unless they have applied and been approved to stay and work for a period of time under the OPT Program.

In 2017, the government accepted about 162,000 migrants, which was about 10% lower than the accepted amount in 2016. The long-term forecast of the Australian Government aims to set the cap of skilled immigrants to about 160,000.[7] The primary reason behind such decisions is to protect the local workforces and also to diminish the tension between locals and the recent immigrants. For instance, locals believe that the investment and settlement of the immigrants has led to the recent rapid increase in accommodation market price and the decreasing quality of health and welfare in Australia.[7]

■ Stadt und Landkreis Peine sind wirklich mit allen Wassern gewaschen. Denn während die Fuhse insbesondere in den Sommermonaten zu abenteuerlichen Paddeltouren einlädt und sich auf dem Handorfer See die Surfer tummeln, kommen in der Vielzahl an Naturseen sowie Freibädern in Gadenstedt, Wendeburg und Peine kleine und große Wassernixen voll auf ihre Kosten. Wobei das Peiner Freibad am Neustadtmühlendamm derzeit im Mittelpunkt des Interesses steht. Nicht nur, dass es mit den zahlreichen Modernisierungs- und Ausbaumaßnahmen in den vergangenen Jahren zum attraktiven Erlebnisbad für Groß und Klein wurde – in seiner derzeitigen Form, die den Badespaß ausschließlich in der Frühjahrund Sommersaison garantiert, hat es offensichtlich schon bald ausgedient: Die geplante Einhausung lässt ein ganzjährig nutzbares Allwetterbad entstehen, das im regionalen Umkreis seinesgleichen sucht. „Unser Ziel war und ist es, gemäß unseres Auftrags verschiedenen Nutzergruppen unterschiedlicher Altersgruppen gerecht zu werden und eine attraktive Freizeiteinrichtung für jedermann zu schaffen“, bleibt Stadtwerke-
×