We are not a law firm, and this site and our software are not a substitute for the advice of a lawyer and do not contain or constitute legal advice. We are not affiliated with or sponsored by the United States government or any government agency. This site provides general information on some commonly encountered immigration matters only and was created to allow you to more simply navigate your completion of immigration paperwork using online software. The content on this site should not be relied on to reach conclusions about any person's specific situation. Self-help software and customer support services are provided solely at a user's direction. Customer support is for technical and billing issues only and will not answer legal questions. We do not provide legal advice, opinions, or recommendations about any individual's specific legal rights, remedies, defenses, options, or strategies. We do not make form recommendations or recommend or provide answers to specific questions on forms, and communications between you and us are not protected by any privilege. Purchase prices do not include applicable government agency filing or biometrics fees, if any. The forms that can be completed using our software can be obtained for free from the U.S. Citizenship and Immigration Services (USCIS) as blank forms with written instructions. Automated eligibility quizzes were created using instructions, rules and regulations published by the USCIS and only indicate whether you meet minimum eligibility requirements to apply for the given immigration benefit. Quiz results do not guarantee eligibility or ineligibility as you may or may not be eligible based on reasons not addressed in the quizzes. Your access to and use of this site, including any purchase, is subject to and constitutes your agreement to the website Privacy Policy and Terms of Use. Refunds will only be issued if requested within thirty (30) days and before completed application is printed. Exceptions and restrictions may apply; see Refund Policy for details.
■ Angesichts kontinuierlich steigender Konkurrenz und der geografischen Lage zwischen den Ballungszentren Hannover und Braunschweig werden die Zeiten in der Peiner Hotelbranche nicht leichter. Die Besucherzahlen bei den großen Leitmessen sinken, die Nachbarstädte und -regionen locken mit Übernachtungen zum Dumpingpreis und in den Unternehmen wird beim Thema Geschäftsreisen spürbar der Rotstift angesetzt. Das Ergebnis: Die Übernachtungszahlen gingen erheblich zurück und sanken in 2006 im Vorjahresvergleich um
tinuierlich Marktanteile verloren hatte, verzeichnete es für das Jahr 2006 erstmalig Gewinne auf breiter Front, wie das vom Sparkassenverband Niedersachsen (SVN) präsentierte Tourismusbarometer 2007 bescheinigt, denn: 12 von 14 niedersächsischen Reisegebieten wiesen im vergangenen Jahr Zuwächse bei den Übernachtungszahlen auf. Auch die niedersächsischen Städte entwickelten sich mit einem Plus von 4,9 Prozent deutlich positiver bei den Übernachtungen als der allgemeine Landestrend
Nach Catrin Knappert und Ralf Jödicke ist Rainer Kien (rechts) jetzt der dritte im Bunde der Peiner Kanzlei Jödicke & Coll., der zum Fachanwalt ernannt wurde. Sein Schwerpunktthema ist das Erbrecht, denn „das ist das einzige Rechtsgebiet, das wirklich jeden etwas angeht“, begründet er seinen Entschluss. Kien wurde 1967 im Saarland geboren, absolvierte von 1987 bis 1992 das Jura-Studium in Saarbrücken, bevor er nach Referendariat und Zweitem Staatsexamen ab 1995 in seiner Heimat als Rechtsanwalt tätig war. Von 1998 bis Ende 2000 zog es ihn nach Cottbus, bevor er der Peiner Kanzlei
×